Camping im selbstausgebauten Linienbus | WDR Reisen

0
Share
Copy the link

Carsten und Sofia sind schon seit 12 Jahren ein Paar. Vor fünf Jahren kam ihr Sohn Paul auf die Welt. Gemeinsam im Urlaub war die Borkener Familie noch nie. Das soll sich nun ändern: Familie Rudolf träumt von einem Campingurlaub auf der niederländischen Insel Texel – und zwar mit einem ganz besonderen Wohnmobil! Mehr zu besonderen Wohnmobilen und von “Wir werden Camper” in der ARD Mediathek: https://1.ard.de/Wohnauflieger?yt=t

Apropos Camping: Am Samstag, den 27.08., haben wir live von dem Caravan Salon 2022 in Düsseldorf – der Weltleitmesse für mobiles Reisen – berichtet. Wenn ihr unseren Livestream verpasst haben solltet, dann könnt ihr ihn hier immer noch anschauen: https://youtu.be/T5SJup_k3iY

00:00 Begrüßung
03:02 Carstens Interesse für spezielle Fahrzeuge
04:53 Camping-Projekt als Entschleunigung
06:29 Der Umbau beginnt!
09:42 Probleme mit dem Motor
12:17 Erster Testausflug mit “Balu”
15:14 Letzte Handgriffe und eine neue Farbe
21:19 Aufbruch nach Texel
25:35 Schnell zum Campingplatz!
28:51 Auf Erkundungstour
34:11 Der erste Morgen auf Texel
37:23 Neugierige Nachbarn
39:40 Urlaub und Entspannung als Familie
43:28 Fazit und Verabschiedung

Carsten hat spontan einen ausgemusterten ehemaligen Schulbus gekauft. Er ist 12 Meter lang, hat über eine Million Kilometer auf dem Tacho und war mit 2.500 Euro unschlagbar günstig. Bevor die Rudolfs mit ihrem neuen Fahrzeug aber überhaupt Urlaub machen können, muss der Bus erst gründlich generalüberholt werden.

Die erste Reise der kleinen Familie soll in den Sommerferien auf die niederländische Insel Texel gehen. Hier gibt es Stellplätze in XXL – für extra große Fahrzeuge. Bis zur Abfahrt muss das Fahrzeug nicht nur technisch aufgemotzt werden, sondern es steht auch ein aufwändiger Innenausbau an. Wird Bus “Balu” bis zu den Sommerferien fertig? Schaffen es der betagte Bus und Familie Rudolf tatsächlich nach Texel an den Strand?

Gefällt Dir unser Kanal? Hier kannst Du ihn abonnieren: https://bit.ly/2LK9bB0
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Weitere Infos:
► WDR Reisen: https://reisen.wdr.de
► 2 für 300: https://www1.wdr.de/verbraucher/freizeit/uebersicht-zwei-fuer-dreihundert-100.html
► Wunderschön: https://wunderschoen.wdr.de
► Erlebnisreisen: https://erlebnisreisen.wdr.de
▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
#Camping #Caravan2022 #WDRReisen #Holland #Bus #Wohnwagen #Umbau #Wohnmobil #Urlaub #Insel #Familie #Camper #Campervan

Ein Film von Friederike Nehrkorn für “Wir werden Camper”. Redaktion Jörg Gaensel. Dieser Film wurde im Jahr 2022 für den WDR produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.

Wir werden Camper: Camping boomt! Wir begleiten Menschen, die den Start ins Camper-Leben wagen und sich einen Traum erfüllen. Urlaub unter freiem Himmel, sein eigener Herr sein, die besondere Stimmung und das Flair der Campingplätze zu erleben und zu spüren, das ist für Camper der Inbegriff von Erholung und Entspannung.

source

40 thoughts on “Camping im selbstausgebauten Linienbus | WDR Reisen

  1. Wir hoffen euch gefällt die Tour von Familie Rudolf! 🤗 Mehr von "Wir werden Camper" gibt es in der ARD Mediathek: https://1.ard.de/Wohnauflieger?yt=k Wäre so ein Umbau-Projekt auch was für euch? Erzählt es uns gerne in den Kommentaren! 🙌
    Macht's gut und bis zum nächsten Video, euer Team von WDR Reisen ☀

  2. finde ich gut den umbau, die reise etc. aber die welt hat sich verändert. das machst mal 2 jahre so ein urlaub danach bist pleite.

  3. Nicht schlecht der alte Bus. Stauraum hat er genug zu bieten. Denn Ausbau hätte ich anders gemacht! Dann hät man auf den hänger verzichtet.

  4. Naja… 🙂 Also "alles richtig gemacht" würde ich als Camper nicht sagen. 😀 Einen Bus zu kaufen, okay. Den aber auszubauen, ohne zu wissen, ob die Karre nicht verreckt, ist unklug. 35.000 Euro zu investieren möglicherweise auf einer rottigen Basis…?!

    Ich hätte den in der Werkstatt erst einmal auf Herz und Nieren prüfen lassen, Rost beseitigt und alle anderen möglichen Probleme. Dann erst hätte ich den ausgebaut, sofern sich eine solche umfangreiche Reparatur gelohnt hätte.

    Ich denke mal, dass das ähnlich vorher passiert sein dürfte, denn für 35.000 Euro Ausbau war recht wenig drin. Nur der Beitrag hat das nicht widergegeben. Da war's ja nur ein Bus für 4500 Euro (2500 Anschaffung und 2000 die Kopfdichtungen)… 😀

  5. Hammer geile Familie 😁 der Herr im Haus könnte auch ich sein. Irgendwann wird bei mir auch ein riesen Gefährt sein 😅

  6. jeder hat sein ding solange es gut läuft okay ansosten ist ein großer klotz am rücken da dieser bus zu alt ist !!!!!!!

  7. Ein sehr schöner Bericht, hat mir gut gefallen. Gibt es so etwas auch für Singlereisende? Das würde mich pers. natürlich sehr interessieren.

  8. Verruckte Ideeund nicht mall fur Sommer geeignet.Kuhlen diese Blechdose mit viel Verglassung sehr kostspielig.Heizen in Winter auch. Fahren bei den hochen Spritverbrauch
    lohnt nicht.Kampingplatz und Kosten wegen der Grosse auch teuer.Fazit: am im besten in Sommer in eigenen Garten benutzen und ab Herbst eine Huhnestahl davon machen.

  9. Man kann sich für rund 30 000 € richtiges Wohnmobil kaufen und man kann dafür aber auch ein Gewächshaus ausbauen mit dem man auf die wenigsten Campingplätze/Stellplätze darf. Von der nicht vorhandenen Isolation mal abgesehen: ein Bus wird auch durch solch einen Umbau nicht zum Wohnmobil.

  10. So ein riesen Bus und keinen Platz? Wir fahren mit einem Kofferanhänger und da kann ich sogar das Quad mitnehmen. Camping ist für mich mit so wenig wie möglich los zu fahren. Deswegen auch für jeden von uns 1Tasse 1 Teller 1 Schüssel usw.

  11. Moin, gibt es zu dem Projekt eine Facebook oder Instagram seite? Wollte das verfolgen, da es mich seht interessiert.

  12. Das muss schon sehr lange her sein.Die Preise sind extrem gestiegen.Wieso hat der TÜV den Anhänger nicht beanstandet?Bei der geringsten Bodenwelle sitzt er auf.Ein Stadtbus ist nicht geeignet.Er hat keinen Stauraum.

  13. bei 11:34h = Seit wann braucht man für einen umgebauten Bus zum Camper einen Busführerschein ? ganz watt neues !
    Man braucht lediglich auf Grund des hohen Gesamtgewichtes des ehemaligen Bus, den Führerschein der Klasse 2 !

  14. Andere spielen Golf und andere wissen diesen Winter nicht ob sie im kalten Sitzen werden. Wir bauen einen Bus um der eine Spritschleuder ist und das Klima verschlechtert.Toll.

  15. Parkplatz ok, aber Campingplätze werden durch solche Gefährte verschandelt. Es sollten die grossen bei den grossen stehen, dann wärs ok.

  16. Also wenn der Kollege mal eine Spedition oder Fuhrbetrieb bessen hat, weiss ich nach dem Beitrag, warum nun nicht mehr. Ohne negativ wirken zu wollen……aber technisch aus dem Tal der Ahnungslosen

  17. Das sieht fantastisch aus. Wir haben ein Wohnmobil aus einem Reisebus gebaut, und es ist eine großartige Möglichkeit zu reisen. Beste Grüße aus Australien.

Comments

Your email address will not be published.